menu

Veröffentlichung des Wirtschaftsraum Schraden

Veröffentlichung des Wirtschaftsraum Schraden

Geplante Auslobung von Leistungen für das Projekt „Marketinginitiative – Die Schradenbühne“

Der Wirtschaftsraum Schraden e.V. ist Gründungsmitglied und regionaler Akteur in der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster. Der Verein plant unter dem Motto „Die Schradenbühne“ die Umsetzung einer Marketinginitiative für diese Teilregion. Dazu ist die Auslobung von Leistungen im Verfahren der Freihändigen Vergabe geplant. Diese umfasst die Erarbeitung des Kommunikationskonzeptes, die Erstellung des Internetauftrittes sowie die Gestaltung und Produktion von Plakaten, Flyern und Anzeigen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie beim Wirtschaftsraum Schraden e.V., Großenhainer Straße 25, 04932 Gröden, Tel. 035343/7620. (28.09.2015)

Auswahlrunde für LEADER-Förderung 2016

Die LAG Elbe-Elster hat die zweite Auswahlrunde für ländliche Vorhaben unter der Förderrichtlinie LEADER gestartet. Interessenten können bis 30. November 2015 ihre Projekte einreichen. Diese Auswahlrunde richtet sich an Projekte, die ab Frühjahr 2016 umgesetzt werden sollen und die bis dahin alle Voraussetzungen, z.B. Baugenehmigungen oder Eigenmittelnachweise, erfüllen. Fristgerecht und vollständig eingereichte Projektblätter werden durch den LAG-Vorstand bis Ende Januar 2016 anhand der Auswahlkriterien bewertet und eine Rangfolge festgelegt. Die Träger der ausgewählten Projekte werden danach aufgefordert bis 15. März 2016 den Förderantrag bei der Förderstelle einzureichen.

Für Beratungen stehen Ihnen die Regionalmanager zur Verfügung. (07.09.2015)

25 Projekte für LEADER-Förderung bestätigt

Mit 25 Vorhaben von Unternehmen, Kommunen und Vereinen geht die LAG Elbe-Elster in die erste Antragstellung im LEADER-Programm für die neue EU-Förderperiode. Der Vorstand hat am 01. Juli die erste Auswahlrunde für Projekte durchgeführt, die für die Antragstellung zugelassen werden. Dazu wurden die zum 20. Mai eingegangenen 55 Vorhaben anhand der Auswahlkriterien bewertet. Alle bestätigten Vorhaben liegen im Rahmen des ausgelobten Förderbudgets der Region und binden ca. 2,6 Mio. Euro Fördermittel aus dem europäischen Fonds für ländliche Entwicklung (ELER). Die Projektträger sind jetzt aufgefordert, bis 15. August 2015 den Förderantrag beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung einzureichen. Der Vorstand hat außerdem drei Breitensport-Vorhaben in Bad Liebenwerda, Hirschfeld und Schlieben mit ca. 600.000 Euro Förderung zur Antragstellung im Programm Goldener Plan Brandenburg bestätigt.

Vorhaben, die diesmal noch keinen Erfolg hatten, können sich mit neuen Projekten zum zweiten Förderaufruf zum Stichtag 30. November 2015 wieder bewerben. Der Aufruf wird im September veröffentlicht. (02.07.2015)

Großes Interesse am ersten Projekt-Aufruf

Bis zum 20. Mai haben Interessenten aus der Region mehr als 50 Vorhaben zum ersten Projektaufruf der LAG Elbe-Elster für eine LEADER-Förderung eingereicht. Dahinter stehen ca. 12 Mio. Euro Projektkosten und ca. 8,2 Mio. Euro beantragter Fördermittel. Der Aufruf richtete sich an Vorhaben, die im Herbst 2015 starten können. Im Auswahlverfahren werden alle fristgerecht und vollständig eingereichten Projektblätter berücksichtigt. Die Bewertung und Festlegung der Rangfolge der Projekte erfolgen anhand der vorab veröffentlichten Auswahlkriterien innerhalb des jährlich festgesetzten Budgetrahmens der Region. Dieser beträgt im Jahr 2015 max. 1,5 Mio. Euro Fördermittel. Die Entscheidung zur Förderauswahl fällt der Vorstand der LAG Elbe-Elster am 01. Juli 2015. Die Träger werden danach zur Einreichung ihrer Antragsunterlagen bei der Förderbehörde aufgefordert. (29.05.2015)

Pressemitteilung vom 29.05.2015

Neuerungen zur künftigen LEADER-Förderung

Die LAG Elbe-Elster informiert am 26. März, 17:00 Uhr im Refektorium, Schloß Doberlug zur künftigen Förderung ländlicher Vorhaben unter LEADER. Gemeinsam mit Vertretern der Förderbehörde werden Neuerungen der Richtlinie sowie das Verfahren und die Kriterien für die Auswahl von Vorhaben durch die LAG Elbe-Elster vorgestellt. (5.3.2015)

Auswahlrunde für LEADER-Förderung gestartet

Die LAG Elbe-Elster hat die erste Auswahlrunde für Vorhaben der ländlichen Entwicklung unter der Richtlinie LEADER gestartet. Interessenten können bis zum 20. Mai 2015 Projekte einreichen. Die erste Auswahlrunde richtet sich vor allem an Projekte, die ab Herbst 2015 umgesetzt werden sollen und die bis dahin alle notwendigen Voraussetzungen, z.B. Baugenehmigungen oder Eigenmittelnachweise, erfüllen. Fristgerecht und vollständig eingereichte Projektblätter werden durch den LAG-Vorstand bis Ende Juni mittels der Projektauswahlkriterien bewertet und eine Rangfolge festgelegt. Die Träger der ausgewählten Projekte werden aufgefordert, bis 15. August 2015 ihren Förderantrag bei der Förderstelle einzureichen.

Für Beratungen stehen die Regionalmanager zur Verfügung. (05.03.2015)

Dachverein LAG Elbe-Elster e.V. gegründet

Der Dachverein Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster e.V. bündelt seit 16.12.2014 weitere Akteure der Region für die neue EU-Förderperiode. Mit der Vereinsgründung in Sallgast wurde Thilo Richter (Wirtschaftsraum Schraden e.V.) zum LAG-Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wird er von Iris Schülzke (Wald- und Heideland e.V.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski als seine Stellvertreter. Neben den bisherigen Partnern der ARGE LAG Elbe-Elster – die Vereine Wald- und Heideland und Wirtschaftsraum Schraden mit ihren 118 Mitgliedern sowie der Landkreis Elbe-Elster – unterstützen neue Partner aktiv die ländliche Entwicklung. Neu dabei sind die Bauernverbände Elbe-Elster und Südbrandenburg, die Wirtschaftsförderung und der Tourismusverband in Elbe-Elster. (16.12.2014)

LAG Elbe-Elster als LEADER-Region bestätigt

Die LAG Elbe-Elster ist als LEADER-Region in der EU-Förderperiode 2014-2020 im Land Brandenburg bestätigt. Ab 2015 können somit Mittel des ELER-Fonds für den ländlichen Raum in neue Vorhaben fließen. Minister Vogelsänger (Foto) überreichte am 11.12.2014 in Neu-Seddin den LAG-Vorständen Thilo Richter (Foto Mitte), Kersten Sickert (Foto rechts) und weiteren die Urkunde zur Aufnahme in die LEADER-Förderung.

Für den frühen Förderstart im Jahr 2015 fehlt bislang aber die Förderrichtlinie, an der das Fachministerium arbeitet. Wir informieren Sie über Entwicklungen und Termine. (11.12.14)

Sparkassenstiftung unterstützt Telepräsenzlernen

Dank der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ kann die Schule Finsterwalde-Stadtmitte nun doch neue Lern- und Lehrformen im ländlichen Raum erproben. Die Grundschule ist von anbeginn aktiv am Modellvorhaben ‚Telepräsenzlernen‘ der LAG Elbe-Elster und mehrerer Kommunen beteiligt. Trotzdem war die Förderung der erforderlichen Investitionen über ELER/LEADER nicht möglich. LAG Elbe-Elster, Sparkassenstiftung und Stadt Finsterwalde haben gemeinsam eine Lösung erarbeitet, so dass die moderne Technik beschafft und Baumaßnahmen im geplanen Klassenraum durchgeführt werden können. Eine Investition in unsere Kinder, die sich allemal lohnt. (03.07.2014)

Modellvorhaben – Umsetzung gestartet

Die Umsetzung des bislang einzigartigen Modellvorhabens „Telepräsenzlernen – innovative Lehr- und Lernformen im ländlichen Raum“ ist im Juni an Grundschulen im LAG-Gebiet gestartet. Beteiligt sind Grundschulen aus Hohenbucko, Schlieben, Sonnewalde, Hirschfeld, Finsterwalde, Ortrand, Wahrenbrück, Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain, Falkenberg/Elster, Rückersdorf und Großkmehlen. Das Land Brandenburg und die EU unterstützen mit 525.000 Euro aus ELER/LEADER-Mitteln notwendige Investionen in Technik und Herrichtung der dafür vorgesehenen Klassenräume. Alle Maßnahmen müssen bis März 2015 abgeschlossen sein. Parallel dazu werden Lehrer aus den Grundschulen für die Anwendung im Lehr- und Lernalltag vorbereitet. (20.06.2014)