Die LAG Elbe-Elster hat die erste Auswahlrunde für kleinere Vorhaben von lokalen Initiativen gestartet. Interessenten reichen dazu ihre Projekte bis 29. Mai 2024 ein, die in den Jahren 2024 und 2025 umgesetzt werden können.

Gefördert wird das Engagement von Akteuren in den Orten durch Unterstützung kleiner investiver und nicht-investiver Projekte. Die inhaltliche Ausrichtung der Vorhaben muss dem Gemeinwohl dienen und zur Entwicklung des Miteinander auf dem Lande beitragen. Bewerben können sich Initiativen von natürlichen Personen, Vereine, Verbände und juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Für diese erste Auswahlrunde „Regionalbudget“ in der EU-Förderperiode 2023-27 stehen 150.000 Euro Fördermittel bereit. Der LAG-Vorstand behält sich vor, das eingesetzte Förderbudget um den Betrag zu erweitern, der notwendig wird, um das erste nicht ausgewählte Vorhaben der Rangliste zu berücksichtigen. Die Antragstellung und Abwicklung erfolgen über die LAG Elbe-Elster.

Interessenten reichen das Projektblatt „Regionalbudget“ mit Kosten- und Finanzierungsplan bis spätestens 29. Mai 2024 bei der LAG-Geschäftsstelle ein.

Der LAG-Vorstand bewertet alle fristgerecht eingereichten Vorhaben anhand der Wertungskriterien und entscheidet am 17. Juli 2024, welche Projekte bei der Umsetzung gefördert werden. (28.03.2024)