menu

Schwerpunkte

Schwerpunkte

„Mittendrin und idEEnreich“ – dafür steht die LAG Elbe-Elster mit ihrem Engagement.

Schwerpunkte und Ziele für die ländliche Entwicklung im Gebiet der LAG Elbe-Elster in der laufenden EU-Förderperiode bis 2020 sind in der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) bestimmt. Mit den Mitgliedern der langjährigen Regionalinitiativen Wald- und Heideland und Wirtschaftsraum Schraden, den Partnern und Unterstützern greift die LAG Elbe-Elster auf ein „Netz“ von mehr als 130 Akteuren aus Wirtschaft, Kommunen, Vereinen, Landkreisen, Verbänden, Kirchgemeinden und Privatpersonen zurück.

Tragfähige Entwicklungen und Perspektiven für Jung und Alt stehen im Fokus der Impulse, die die LAG Elbe-Elster setzt – im Miteinander der Kommunen bei Bildung und Daseinsvorsorge, im Verbund der Touristiker, dem Unterstützen von Initiativen aus Wirtschaft und Ehrenamt oder der nachhaltigen Landnutzung mit den beiden Naturparken Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken.

Mit der Brandenburgischen Landesausstellung im Jahr 2014 ist die verbindende Geschichte der „Grenzregion“ verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung bei Einwohnern und Gästen gelangt. Historische Stadtkerne, Schlösser, Herrenhäuser, Parks, Klöster und die vielgestaltige Kulturlandschaft versprühen ihre Reize und bieten Potenziale für die Zukunft.

Regionale Entwicklungsstrategie (RES) der LAG Elbe-Elster (Stand 2014, ohne Anlagen)

RES LAG Elbe-Elster – Plandarstellung Entwicklungsraeume (Stand 2014)