menu

Kirchenstraße Elbe-Elster ab sofort ‚online‘

Kirchenstraße Elbe-Elster ab sofort ‚online‘

Die Kirchenstraße Elbe-Elster berichtet unter www.kirchenstrasse-elbe-elster.de über die Vielfalt und Schönheit der sakralen Architektur von 50 Kirchen im südbrandenburgischen Elbe-Elster-Kreis. Entlang von acht Themenrouten können Besucher diese Kirchen ganz speziell erleben. Kirchenführer bieten Interessenten einen fachkundigen Einblick in die Besonderheiten der einzelnen Kirche. (04.09.2011)

Kohle-Wind- und Wasser-Tour startet durch

Die Kohle-Wind- und Wasser-Tour verbindet wichtige Tourismusziele in der Region Elbe-Elster. Dies soll nun noch besser Gäste aus anderen Regionen erreichen. Das gleichnamige Leader-Projekt startet in den kommenden Wochen. Neben der Einbindung neuer Angebote via Internet wird die Tour auf geeigneten Messen präsentiert. Und auch die Anbieter in der Region werden vom Projekt profitieren. Qualifizierungsangebote sollen den Service für die Gäste der Region weiter verbessern. Wir informieren Sie zu den Veranstaltungen. (04.08.2011)

Schwarze Elster und Tourismus – das passt!

Anbieter und Interessenten touristischer Angebote auf und entlang der Schwarzen Elster diskutieren am Donnerstag, den 24.03.11, von 9.30 bis ca. 12.00 Uhr in Herzberg/Elster konkrete Vorhaben und zukünftige Aktivitäten. Im Ergebnis des Abschlussworkshops soll ein Maßnahmenplan vorliegen, der konkrete und abgestimmte Schritte aufzeigt – gleich ob Angebot, Vermarktung oder Infrastruktur. Die im Rahmen der länderübergreifenden Kooperation mit der Region Wittenberger Land geplante Veranstaltung findet in der Kaxdorfer Schenke, Lindenstraße 9, 04916 Herzberg/Elster statt. (15.03.11) Programm, Anmeldung für Interessenten

Machbarkeitsstudie empfiehlt 9 Themenrouten

Die Ergebnisse einer Untersuchung der kulturtouristischen Potenziale zur Kirchenstraße Elbe-Elster wurden Ende Oktober 2010 in Schlieben den beteiligten Pfarrern und Vertretern von LAG, LELF Luckau und Tourismus vorgestellt. Entwickelt wurden neun Routenführungen, die die beteiligten 48 Kirchen zwischen Mühlberg, Schönewalde und Doberlug-Kirchhain mit ihrer Geschichte und ihren besonderen Merkmalen jeweils an einem Thema verbinden.

Die Machbarkeitsstudie wird am 20.01.2011, 17.30 Uhr im Schliebener Drandorfhof der Öffentlichkeit präsentiert. (22.12.10)

Wie weiter mit dem Tourismus entlang der Schwarzen Elster?

Die Entwicklung des touristischen Profils für bestehende und zukünftige Angebote auf und entlang der Schwarzen Elster ist Thema des 3. Workshops im Rahmen der länderübergreifenden Kooperation. Am Montag, 15.11.2010, 9.30 bis 13.00 Uhr diskutieren touristische Anbieter und Interessenten in der Elstermühle Plessa bislang entwickelte Handlungsempfehlungen für erforderliche Entwicklungsschritte. (12.10.10) Programm

Im Kloster Mühlberg zieht Leben ein

Die Revitalisierung der Klosteranlage in Mühlberg kann starten. Das bislang größte unter LEADER geförderte Vorhaben im Gebiet der LAG Elbe-Elster geht damit in die Umsetzung. Die geplanten 1,9 Mio. Euro Investitionen schaffen die Voraussetzungen für neue Nutzungsangebote im Klosterensemble als zukünftiger Ort der Ruhe und Besinnung. Die Stadt Mühlberg/Elbe und das Bistum Magdeburg haben hierzu langfristige vertragliche Vereinbarungen getroffen. (11.05.10) Übersicht; Presse (LR)

Neue Methoden erproben

Eine Machbarkeitsstudie wird in den kommenden Monaten im Raum Elbe-Elster neue Methoden wie auch Möglichkeiten des nachhaltigen Managements von Windschutzstreifen zur energetischen Nutzung, zur Verbesserung der Windschutzfunktion und des Landschaftsbildes in den Fokus nehmen. Träger des Leader-Projektes ist der Landschaftspflegeverband Elbe-Elster, Großrössen. (28.04.10)

Perspektive Gewässertourismus!?

Zum Workshop ‚Gewässertourismus‘ sind Interessenten im Rahmen der Kooperation „Regionsübergreifende Entwicklung des Rad-, Wander- und Wassertourismus entlang bzw. auf der Schwarzen Elster“ eingeladen. Die Veranstaltung findet am Montag, 10.05.2010 von 9.30 bis 13.00 Uhr im Parkschlößchen Maasdorf bei Bad Liebenwerda statt. Teilnehmer werden aus den Bereichen Wittenberg, Ostelbien und Oberspreewald-Lausitz erwartet. Experten aus dem Muldetal berichten von eigenen Erfahrungen. (21.04.10) Programm

Kirchenstraße Elbe-Elster startet durch

Kirchen sind auch heute zumeist die markantesten Bauwerke in den Ortschaften. Sie sind Orte des Lebens und der Geschichte. 47 große und kleine Kirchengebäude vernetzen sich im dem Leader-Projekt als zukünftige „Kirchenstraße Elbe-Elster“ und entwickeln eine Partnerschaft zur „Mitteldeutschen Kirchenstraße“, so der Projektträger Wald- und Heideland e.V. In der Auftaktrunde tauschen Interessenten und Projektpartner hierzu Informationen und Ideen am 17.03.10, 17:00 Uhr im Drandorfhof, Schlieben aus. (03.03.10)

Naturpark und Gohrischheide entwickeln Projekte

„Naturschutzgebiete bieten Chancen für die Region.“ Darin waren sich die Akteure aus dem Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft und um die benachbarte Gohrischheide beim Erfahrungsaustausch in Plessa einig. Vorgestellt wurden interkommunale Aktivititäten zur Besucherlenkung um das NSG Prösa (EE) und den Umgang mit Munitionsbelastungen bei der Landschaftspflege zum Erhalt der großen Heideflächen im Naturpark. Die Gohrischheide will von diesen Erfahrungen profitieren. Konkrete Ansätze, wie die naturtouristische Vernetzung über die Ländergrenze hinweg, die Sensibilisierung von Kindern und Interessenten aus den Anrainerkommunen über geführte Wanderungen oder die Zusammenarbeit von Schäfereibetrieben bei Produktentwicklung und Vermarktung sollen vertieft werden. (20.01.10)

Informationen: Programm 19.01.10; Übersicht NSG Prösa