menu

Auswahlrunde für LEADER-Förderung gestartet

Auswahlrunde für LEADER-Förderung gestartet

Die LAG Elbe-Elster hat die erste Auswahlrunde für Vorhaben der ländlichen Entwicklung unter der Richtlinie LEADER gestartet. Interessenten können bis zum 20. Mai 2015 Projekte einreichen. Die erste Auswahlrunde richtet sich vor allem an Projekte, die ab Herbst 2015 umgesetzt werden sollen und die bis dahin alle notwendigen Voraussetzungen, z.B. Baugenehmigungen oder Eigenmittelnachweise, erfüllen. Fristgerecht und vollständig eingereichte Projektblätter werden durch den LAG-Vorstand bis Ende Juni mittels der Projektauswahlkriterien bewertet und eine Rangfolge festgelegt. Die Träger der ausgewählten Projekte werden aufgefordert, bis 15. August 2015 ihren Förderantrag bei der Förderstelle einzureichen.

Für Beratungen stehen die Regionalmanager zur Verfügung. (05.03.2015)

Dachverein LAG Elbe-Elster e.V. gegründet

Der Dachverein Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster e.V. bündelt seit 16.12.2014 weitere Akteure der Region für die neue EU-Förderperiode. Mit der Vereinsgründung in Sallgast wurde Thilo Richter (Wirtschaftsraum Schraden e.V.) zum LAG-Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wird er von Iris Schülzke (Wald- und Heideland e.V.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski als seine Stellvertreter. Neben den bisherigen Partnern der ARGE LAG Elbe-Elster – die Vereine Wald- und Heideland und Wirtschaftsraum Schraden mit ihren 118 Mitgliedern sowie der Landkreis Elbe-Elster – unterstützen neue Partner aktiv die ländliche Entwicklung. Neu dabei sind die Bauernverbände Elbe-Elster und Südbrandenburg, die Wirtschaftsförderung und der Tourismusverband in Elbe-Elster. (16.12.2014)

LAG Elbe-Elster als LEADER-Region bestätigt

Die LAG Elbe-Elster ist als LEADER-Region in der EU-Förderperiode 2014-2020 im Land Brandenburg bestätigt. Ab 2015 können somit Mittel des ELER-Fonds für den ländlichen Raum in neue Vorhaben fließen. Minister Vogelsänger (Foto) überreichte am 11.12.2014 in Neu-Seddin den LAG-Vorständen Thilo Richter (Foto Mitte), Kersten Sickert (Foto rechts) und weiteren die Urkunde zur Aufnahme in die LEADER-Förderung.

Für den frühen Förderstart im Jahr 2015 fehlt bislang aber die Förderrichtlinie, an der das Fachministerium arbeitet. Wir informieren Sie über Entwicklungen und Termine. (11.12.14)

Sparkassenstiftung unterstützt Telepräsenzlernen

Dank der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ kann die Schule Finsterwalde-Stadtmitte nun doch neue Lern- und Lehrformen im ländlichen Raum erproben. Die Grundschule ist von anbeginn aktiv am Modellvorhaben ‚Telepräsenzlernen‘ der LAG Elbe-Elster und mehrerer Kommunen beteiligt. Trotzdem war die Förderung der erforderlichen Investitionen über ELER/LEADER nicht möglich. LAG Elbe-Elster, Sparkassenstiftung und Stadt Finsterwalde haben gemeinsam eine Lösung erarbeitet, so dass die moderne Technik beschafft und Baumaßnahmen im geplanen Klassenraum durchgeführt werden können. Eine Investition in unsere Kinder, die sich allemal lohnt. (03.07.2014)

Modellvorhaben – Umsetzung gestartet

Die Umsetzung des bislang einzigartigen Modellvorhabens „Telepräsenzlernen – innovative Lehr- und Lernformen im ländlichen Raum“ ist im Juni an Grundschulen im LAG-Gebiet gestartet. Beteiligt sind Grundschulen aus Hohenbucko, Schlieben, Sonnewalde, Hirschfeld, Finsterwalde, Ortrand, Wahrenbrück, Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain, Falkenberg/Elster, Rückersdorf und Großkmehlen. Das Land Brandenburg und die EU unterstützen mit 525.000 Euro aus ELER/LEADER-Mitteln notwendige Investionen in Technik und Herrichtung der dafür vorgesehenen Klassenräume. Alle Maßnahmen müssen bis März 2015 abgeschlossen sein. Parallel dazu werden Lehrer aus den Grundschulen für die Anwendung im Lehr- und Lernalltag vorbereitet. (20.06.2014)

Offen für Rückkehrer und Querdenker

Aus Elbe-Elster ziehen viele jungen Menschen fort. Doch immer mehr kommen auch wieder zurück oder suchen nach Perspektiven für ihre Rückkehr. Dabei helfen ihnen eine heimatverbundene Rückkehrerin, der Generationen gehen gemeinsam e.V. und das Leader-Projekt ‚Zukunft Elbe-Elster‘ (ZEE). Lesen Sie hier den Beitrag in Heft 1 „LandinForm“ mit dem Titel „Elbe-Elster – offen für Rückkehrer und Querdenker“. Im Heft finden Sie auch Anregungen und Einblicke aus anderen Regionen.

Aufruf für Ihre Projektideen!

Die LAG Elbe-Elster will die erfolgreiche Arbeit für die ländliche Entwicklung auch in der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 fortsetzen. Das Land Brandenburg hat Ende 2013 zum Wettbewerb um die Aufnahme als Leader-Region aufgerufen, an dem wir uns beteiligen. Bis Ende Mai 2014 erarbeiten wir dafür die Regionale Entwicklungsstrategie (RES). Bringen Sie sich ein! Ihre Ideen für Projekte sind gefragt! Bitte nutzen Sie dafür das Formular (klicken Sie hier!) zum Ausfüllen und Ausdruck.

Senden Sie uns Ihre Ideen bis spätestens 15. April 2014 per E-Mail: RM@lag-elbe-elster.de, Fax 03531/797089 oder Post: LAG Elbe-Elster, Geschäftsstelle, Grenzstr. 33, 03238 Finsterwalde. Für Fragen stehen Ihnen die Regionalmanager gern zur Verfügung. (20.02.14)

Weitere 3,6 Mio. Euro für 33 Projekte

Im Jahr 2013 wurden noch einmal 33 Vorhaben im Gebiet der LAG Elbe-Elster gefördert – von Kommunen, Unternehmen oder Vereinen. Damit fließen weitere 3,6 Mio. Euro aus der LEADER/ILE-Förderung in die Region, die in Summe 6,2 Mio. Euro an Investitionen für die ländliche Entwicklung ankurbeln. Bereits im November hat die LAG Elbe-Elster die Vorbereitungen für die neue EU-Förderphase ab 2014 gestartet. Bis Ende Mai 2014 wird dazu die neue Entwicklungsstrategie erstellt. Lesen Sie im aktuellen Info-Brief mehr zu Projekten, Aktionen und Entwicklungen im LAG-Gebiet. (16.12.13)

Ländliche Förderung in Elbe-Elster trägt Früchte

Seit 2007 wurden im Gebiet der LAG Elbe-Elster 219 Projekte mit 43,2 Mio. Euro Investitionen und einer Förderung von 25,1 Mio. Euro umgesetzt. Weitere 17 Vorhaben mit 6,8 Mio. Euro Investitionen sind gegenwärtig noch beantragt. Die LAG Elbe-Elster konnte dabei in drei von vier Handlungsfeldern ihre Ziele erreichen, die sie 2007 in der Gebietsbezogenen lokalen Entwicklungsstrategie (GLES) bestimmt hat. Mehr zur Bilanz 2007 bis 2013, aber auch wichtigen Handlungsbedarfen für die Zukunft finden Sie hier. (20.06.13)

KWW-Projekt präsentiert sich dem ADFC

Die Kohle-Wind und Wasser-Tour (KWW) und touristische Anbieter entlang der Route präsentieren sich im April auf der Jahrestagung des Allgemeinen Deuschen Fahrrad Clubs (ADFC) im Refektorium, Schloß Doberlug. Der LAG Elbe-Elster ist es gelungen, den ADFC für Elbe-Elster als Austragungsort des jährlich bundesweiten Treffens zu begeistern. Am 20. April werden sich die ADFC-Vertreter selbst auf das Rad setzen und die Region bereisen. Am 21. April werden Mitstreiter des Projektes im Rahmen der Tagung Einblicke und Hintergründe zu den mit dem Leader-Projekt erreichten Fortschritten vorstellen. (27.03.12)